Unsere Jahreshauptversammlung 2019

Anwesende:

Dieter Hörnschemeyer, Thomas Schmitt, Diedrich Hesse, Ursel Schmidt-Neubauer, Friedel Glüder, Christiane Franke, Mattis Franke, ChristineHarms, Björn Schornhorst-Otte, Anja Echelmeyer, als Gast Michael Köster-Kraft vom Kreis und von der Presse Uschi Holtgreve

  1. Friedel Glüder eröffnete als noch Vorsitzende des OV die Versammlung .

Sie erinnerte in bewegenden Worten an den Verlust des im August 2018 verstorbenen Parteifreundes Stefan Franke. Er war bis zu seinem Tod Ratsmitglied. Seine Nachfolge im Rat hat seit Oktober2018 Ursula Schmidt-Neubauer angetreten.

  1. Bericht aus der Fraktion vom Fraktionsvorsitzenden Dieter Hörnschemeyer: Er übte heftige Kritik am Masterplan Sportpark mit der geplanten Dreifach-Sporthalle ohne Bedarfsplan, am geplanten Kreisverkehr von der Osnabrückerstraße zum Kornweg ohne finanzielle Unterstützung des Kreises, am geplanten Abenteuer- Spielplatz……

Er benannte die bevorstehenden , im Rat beschlossenen Projekte: die Erweiterungen sowohl der Grundschule als auch der ( noch) Gemeinschaftshauptschule, die ab kommenden Schuljahr von der Gesamtschule genutzt werden wird und die Erweiterung der Sporthalle in Wersen.

Das sind Baumaßnahmen mit voraussichtlich 6 Millionen € Investitionen 2019 und 14 Millionen in 2020.

Er nannte Projekte , die die Grünen unterstützen und vorantreiben:

Den geplanten Radweg nach Hollage und den noch anstehenden Lückenschluss an der Düte.

Einen höheren Anteil im sozialen Wohnungsbau, wobei beantragt sei, dass bei entsprechenden zukünftigen Bauvorhaben die Erschließungsgesellschaft entschieden stärker steuern sollte. Des weiteren der Ausbau der TNB, die Erarbeitung eines klares Konzeptes für den weiteren Ausbau der ländlichen Wege….

  1. Friedel Glüder erläuterte einige Ausgaben , die sich über den Ökofond der Beiträge einzelner Mandatsträger speisen : 500€ für Daniel, der während des Sprachunterrichts für Frauen die Kinderbetreuung übernahm, Preise für den Sommer-Lesewettbewerb. Die Ferienspaß Aktion, die in der Vergangenheit bei 1400€ Kosten lag, hat im vergangenen Jahr nicht stattgefunden.

  2. Christiane Franke , die zusammen mit Ursula Schmidt-Neubauer die Kasse geprüft hatte , beantragte die Entlastung des Vorstandes. Die Entlastung wurde einstimmig angenommen.

  3. In der schriftlich vorliegenden OV- Satzung wurde §8 Mindestparität, (4) einstimmig gestrichen : „Die weiblichen Mitglieder des Ortsverbandes können besondere Versammlungen durchführen .“

  4. Zur neuen Sprecherin des OV wurde Christiane Franke mit 5 Ja-Stimmen und einer Enthaltung gewählt .

Des weiteren wurden gewählt: zum Sprecher Vertreter Dieter Hörnschemeyer mit 5 Ja-Stimmen und einer Enthaltung, zur Kassiererin Friedel Glüder mit 5 Ja-Stimmen und einer Enthaltung und zur Schriftführerin Ursula Schmidt-Neubauer mit 5 Ja-Stimmen und einer Enthaltung.

Anja Echelmeyer hat sich zur Kassenprüferin bereit erklärt

Zum Thema Mitgliederwerbung wurden folgende Ideen eingebracht:

  • Jugendarbeit

  • Angebote zu handwerklichen Tätigkeiten ( Nistbaukästen, Fledermaushöhlen, Insektenhotel..)

  • Spaziergang durch die Natur

  • Gemeinsames Erleben mit Spaßfaktor

  • Einrichtung eines Fraktionsbüro , siehe Greven

  • Stände an Supermärkten

  • „Das Grüne Sofa“

Bericht von Michael Köster-Kraft

  • Seit Jahresbeginn hat der Kreis 15 neue Mitglieder bekommen

  • Zur Eröffnung des Europa-Wahlkampfes am 9. März eine Flatterulme pflanzen

  • Möglichst zeitnah Wahlplakate und Werbematerialien bestellen

  • Aufstellung eines eigenen oder gemeinsamen Kandidaten für die Kommunalwahl

Für das Protokoll zeichnet Ursula Schmidt-Neubauer

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles vom Ortsverband veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar