Antrag Zuwegung Kindergarten Halen

Betreff:  Zuwegung Kindergarten Halen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

Die Fraktionen der CDU, Bündnis 90/ Grüne und der FDP  im Rat der Gemeinde Lotte beantragen:

–     Der Fußweg der zwischen der Straße „Am tiefen Reck“ und dem Parkplatz hinter der Turnhalle wird mit Pflastersteinen befestigt. Hierfür werden versickerungsfähige Materialien verwendet. Die Arbeiten werden im Herbst 2016 durchgeführt. Erforderliche  Finanzmittel von ca. 15.000 € werden bereit gestellt.

Begründung:

Mit  Antrag vom  Februar 2016 wurde um Prüfung gebeten, ob der unbefestigte und zeitweise  matschige  Fußweg zwischen  dem  Parkplatz und der Straße „Zum tiefen Reck“ befestigt werden kann. Zusammen mit einer  attraktiven  Beleuchtung  des Weges, wurde die Hoffnung verbunden, dass der Parkplatz an der Sporthalle sowie die Nutzung des Fußweg auch für die Eltern der Kindergartenkinder an Attraktivität gewinnt und die Straße  „Zum Tiefen Reck“  vom Bring-/Holverkehr der Eltern entlastet werden kann.

In der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses vom 08.03.2016  wurde über den Antrag beraten. Bedauerlicherweise stellt sich heraus, dass die hier empfohlene wassergebundene Decke nicht die geforderten Eigenschaften und  Attraktivität besitzt, den Eingang stärker zu nutzen. Darüber hinaus erlaubt diese Decke auch keine Reinhaltung bzw. Scheeräumung. Eigenschaften, die für einen Kindergarteneingang wohl notwendig sein dürften und in den anderen Kindergärten der Gemeinde Standard sind.

Uns vorgebrachte Aussagen der Leiterin des Kindergartens belegen dies.

Aus unserer Sicht ist es deshalb notwendig eine vollständige Pflasterung durchzuführen. Mit modernen Pflastertechnologien ist es offenbar  durchaus möglich, eine Pflasterung ohne eine vollständige Versiegelung der Flächen durchzuführen.  Diese Info wurde leider in der Beratung am 08.03 von den Fachleuten nicht gegeben. In der Anlage sind hierzu Beispiele  aufgeführt. Eine weitere, sicher hierfür auch geeignete Pflasterung (ähnlich Lochpflaster,

Anl.2) wird derzeit am Friedhof Wersen hergestellt, deren Struktur mit einem

Versiegelungsfaktor von 0,5 ein guter Kompromiss zur wassergebunden Decke (Schotter)  sein dürfte.

Wir bitten, den Antrag in der nächsten VUA Sitzung zur Beratung zu stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Werner Schwentker                  Dieter Hörnschemeyer              Friedhelm Pösse

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Aktuelles von der Ratsfraktion, Anträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar