Antrag Radweg Achmer Straße

Gemeinsamer Antrag der CDU, der FDP und von Bündnis 90/Die Grüne

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

sehr geehrter Herr Brandebusemeyer,

von dem Verein „Bürgerradweg Halen-Wersen-Büren e.V.“ haben wir erfahren, dass der Verein bereit ist, sich innerhalb der nächsten zwei Jahre bei dem Bau eines Radweges von Halen nach Büren/Bergstraße erneut zu engagieren.

Der erforderliche Radweg von der Ecke Halener Str./Achmer Str. bis zur Einmündung der Achmer Str. in die Bergstr. ist ca. 2,5 km lang und würde nach überschlägiger Schätzung ohne das Brückenbauwerk ca. 170 T€ kosten. Würde der Kreis – wie bei ähnlichen Projekten üblich – sich an der Finanzierung beteiligen, so würde der Gemeindeanteil voraussichtlich ca. 100 T€ betragen.

Nach Rücksprache mit dem Vorstand des Vereins favorisiert der Verein im Frühjahr 2012 mit dem Teilstück von Halen bis zum Sonnenkamp/Dütebrücke zu beginnen, um dann im Jahr 2013 das zweite Teilstück vom Sonnenkamp/Dütebrücke bis zur Bergstraße zu beenden.

Insbesondere für Kinder und Jugendliche ist das Radfahren auf der Achmer Straße aufgrund der hohen Geschwindigkeiten der Kraftfahrzeuge sehr gefährlich.

Für die Bürger der Gemeinde Lotte und die der umliegenden Gemeinden sowie für Touristen wäre der Radweg ebenfalls eine wichtige Bereicherung. Eine sichere Rundstrecke „Halen-Kanal-Büren-Halen“ ist dann ebenso vorhanden wie die Rundstrecke „Halen-Bauerschaft Büren-Wersen-Halen“.

Der bestehende Mühlenradweg und die Lotter Acht können dann auf einem gesicherten Weg geführt werden.

Langfristig ist dieser Radweg auch eine wichtige Ergänzung zu dem avisierten Radweg nach Hollage/Wallenhorst.

Darüber hinaus würde bei dem Bau des Weges durch den Verein das Zusammenwachsen der Dorfgemeinschaften der Orte Halen, Büren und Wersen weiter gefördert werden.

Die Verwaltung wird um Folgendes gebeten:

  1. Die Einstellung der erforderlichen anteiligen Haushaltsmittel in den Haushalt der Jahre 2012 und 2013 vorzubereiten.
  2. Innerhalb der nächsten vier Wochen mit dem Vereinsvorstand Kontakt aufzunehmen und die erforderlichen Planungsschritte einzuleiten.

Mit freundlichen Grüßen

Bündnis 90/ Die Grünen                                CDU                                                   FDP

Dieter Hörnschemeyer                      Werner Schwentker                           Friedhelm Pösse

Dieser Beitrag wurde unter Anträge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.